Odem des Todes (Edition Media Noctis)

Aus dem selben Grund ist auch dieser Eintrag etwas verspätet.

Odem des Todes (Edition Media Noctis) ist eine von Alisha Bionda herausgegebene Anthologie mit Geschichten, die Edgar Allan Poe (EAP) als Hauptperson haben. Es ist eine veränderte Neuauflage des inzwischen vergriffenen Buches mit dem selben Titel von Voodoo Press aus dem Jahr 2011. Dabei sind einige Geschichten weggefallen und andere neu hinzugekommen.

Meine Geschichte Die fehlenden Köpfe ist aus dem früheren Buch übernommen. Da EAP mit seinen Dupin-Geschichten ein Urvater der Detektiverzählungen ist, lasse ich ihn hier mit deutlichen Anklängen an Sherlock Holmes agieren.

Auch hier gibt es inzwischen schon Rezensionen z.B. auf Fantasyguide.de

Näheres zum Buch kann man hier erfahren.
Beziehen kann man es als Hardcover, Amazon eBook und epub eBook.

Dieser Beitrag wurde unter Phantastik, Schreiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s