Elvis hat das Gebäude verlassen

 

 

 

 

Elvis hat das Gebäude verlassen

Frank Hebben, André Skora & Armin Rößler (Hrsg.)
fantastic episodes XVII
Begedia verlag
ISBN: 978-3957771179
ASIN: B07MWS4Q61
Paperback, 252 Seiten

Titelbild: Jan Neidigk

 

 

 

 

Zum Buch:

Cyberpunk goes Fifties! ELVIS IS ALIVE!

Das Jahr 1957. Lederbekluftete Greaser präsentieren ihre chromfunkelnden Rocketcars und Jetpacks. Die Tolle ist immer auf Krawall gebürstet, den Girls vor den Eisdielen oder im Autokino imponierend, von dröhnender Musik aus den Boxen unterstützt. Rockabilly und Petticoats, Jukebox und Milchshakes, während der Kalte Krieg als greller Schädel zum Himmel hochwächst – ehe die Welt untergeht trotz Heimbunker im Garten unter dem gepflegten, grünen Rasen. Oder als Sputnik seine Radiosignale aus dem All funkt – und die Magnetbänder des Pentagon durchdrehen! Als Simon, der erste Heimcomputer, in den Hobbykellern und Garagen zusammengebastelt wird. Und Elvis lässt die Hüften kreisen zum Jailhouse Rock.

Elf Geschichten über Rebellen und Spione, über Helden und Antihelden, die den Großrechnern das Fürchten lehren, bis den Superschurken das breite Grinsen in der Sonne zerschmilzt. Die Finger vom Knopf: heile Welt! – Einmal Himmel und zurück. – Over and out!

Mit Geschichten von:

Anja Bagus, Mario H. Steinmetz, Christian Vogt, Tobias Fromme, Armin Rößler, Andreas Flögel, Peter Hohmann, André Geist, Christian Künne, Kay Noa und Thorsten Küper.

Grafiken von:

Santana Raus, Jan Neidigk, Gloria H. Manderfeld, Volker Konrad, Cartsen Dörr, Si-yü Steuber, Stanislaw Rozin, René Nowotny, Nummer 85, Christoph Jaszczuk und Michael Marrak


* Seite beim Verlag: Begedia
* Bestellen Buch: Amazon
* Bestellen ebook: Amazon

 

Werbeanzeigen