Die Residenz in den Highlands

Unter der Herausgeberschaft von Marianne Labisch und Gerd Scherm ist wieder mal ein wunderschönes, illustriertes Hardcover bei p.machinery erschienen.

Die Residenz in den Highlands ist ein Altersheim für Monster, Fabelwesen und magische Kreaturen.

In meiner Geschichte Pixy, Krähe, Mortadella berichtet der Kater Mister A. (der sich selbst gern „Mystera“ nennt) wie er zusammen mit „seiner“ Hexe einen Kriminalfall aufklärt und warum er Mortadella Mäusen vorzieht.

Näheres zum Buch und wo man es bekommt, kann man hier erfahren.

Yvonne Tunnat hat auf ihrem Blog Rezensionsnerdista eine ausführliche Rezension zu diesem Buch veröffentlicht.

Dieser Beitrag wurde unter Fantasy, Krimi, Phantastik, Schreiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s